Die HBC Hochschule Biberach ist eine Hochschule für angewandte Wissenschaften in den thematischen Schwerpunkten Bauwesen, Energie, Biotechnologie und Betriebswirtschaft. 2.500 Studierende studieren in vier Fakultäten und 16 Studiengängen an zwei verschiedenen Standorten. Biberach ist eine lebendige große Kreisstadt in Oberschwaben. Gelegen im Dreieck Stuttgart-München-Bodensee ist Biberach Standort weltweit tätiger Unternehmen und bietet gleichzeitig ein attraktives Freizeitangebot.

An der Hochschule Biberach sind im Institut für Gebäude- und Energiesysteme (IGE) zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Stellen als

Wissenschaftliche Mitarbeiter (m/w/d)

im Projekt "Innovative Exzellenzqualifikation Handwerk" für die Dauer von vier Jahren
jeweils in Teilzeit mit 50 v. H. (E13 TV-L) und  50 v. H. (E 10 TV-L)
 

zu besetzen.

Das Projekt wird im Rahmen des Bundeswettbewerbs "Zukunft gestalten - Innovationen für eine exzellente berufliche Bildung (InnoVET)" unter Federführung der Handwerkskammer Ulm über die Dauer von vier Jahren gefördert. Es handelt sich hierbei um ein Verbundprojekt der Hochschule Biberach unter anderem mit der Universität Ulm und der Technischen Hochschule Ulm. Das Projekt verfolgt das Ziel der Entwicklung eines neuen, flexiblen und hybriden Bildungsmodells zur Verzahnung von beruflicher und akademischer Bildung als Pilotvorhaben für das Elektrotechnikerhandwerk mit Fokus auf die Themen Gebäude, Energie und IT. Das Projekt ist an der Hochschule Biberach am Institut für Gebäude- und Energiesysteme (IGE) angesiedelt. Es sollen auf das Handwerk zugeschnittene Weiterbildungsangebote aus dem Themenfeld Gebäude- und Energiesysteme (Smart Building) mit Schwerpunkt MSR-Technik und Gebäudeautomation entwickelt werden.

Aufgabengebiet:

  • Konzeption und Entwicklung der beiden Weiterbildungsmodule MSR-Technik (Messen, Steuern, Regeln) und Gebäudeautomation für den Ausbildungsgang Elektroniker, Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik unter verstärktem Einsatz digitaler Lehrkonzepte (Aufgabenschwerpunkt)
  • Mitentwicklung an einem hybriden und flexiblen Bildungsmodell zur Verknüpfung von beruflicher und akademischer Ausbildung für Übertragbarkeit auf andere Ausbildungsberufe
  • Kontinuierlicher Austausch und Abstimmung mit den anderen Projektpartnern, insbesondere der Handwerkskammer Ulm, Universität Ulm und Technischen Hochschule Ulm sowie verschiedenen Unternehmen und Verbänden bei der Curriculumentwicklung
  • Unterstützung bei der Durchführung der entwickelten Fachmodule in Pilotlehrgängen während der Projektlaufzeit
  • Mitarbeit im allgemeinen Forschungsmanagement sowie im Wissens- und Technolgietransfer des Instituts

Ihr Profil:

  • Ein der Stelle entsprechendes, abgeschlossenes Ingenieurstudium (Bachelor, Master oder Diplom) aus den  Bereichen Energie-Ingenieurwesen, Gebäudetechnik, Energietechnik, Elektrotechnik oder einem verwandten Fachgebiet
  • Möglichst berufspraktische Kenntnisse auf dem Gebiet der Gebäude- und Energietechnik vorzugsweise Elektrotechnik, Automatisierungstechnik, Elektronik oder vergleichbar
  • Idealerweise Bezug zur handwerklichen Praxis, zum Beispiel durch eigene Berufsausbildung im Handwerk (Techniker, Meister)
  • Starkes Interesse an der Verknüpfung von Fachthemen mit Lehre und Weiterbildung

Wir bieten:

Die Einstellung kann befristet für die Projektdauer bis maximal 30.09.2024 im Umfang von bis zu 50 v. H. erfolgen. Die Vergütung erfolgt je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis maximal Entgeltgruppe 13 TV-L und wird im Einzelfall geprüft.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Im Zuge der Gleichstellung freuen wir uns besonders über Bewerbungen von qualifizierten Frauen.

Nähere Auskünfte zur Stellenausschreibung erhalten Sie von Herrn Prof. Dr.-Ing. Martin Becker (becker@hochschule-bc.de, 07351/582253)

Bitte bewerben Sie sich mit Ihren aussagekräftigen Unterlagen unter Angabe des gewünschten Beschäftigungsbeginns über unser Online-Stellenportal www.hochschule-biberach.de/karriere bis 08.11.2020.
Wir weisen Sie darauf hin, dass Ihre Daten im Rahmen des Bewerbungsprozesses nach § 15 LDSG verarbeitet werden.



 

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung